Köpfe dahinter.

Newsticker

Keine Nachrichten verfügbar.

Jeden Mittwoch: Walabend

Ab 18:00 Uhr Einlass; etwas zu Essen, Wasser und Wein als Angebot

Um 18:30 Uhr Gottesdienst

Köpfe, die dahinter stecken

Das Herz der „unglaublichen Kirche" sind die zahlreichen Mitarbeitenden im Expowal. Jeder von ihnen engagiert sich Monat für Monat viele Stunden ehrenamtlich und ist für seine Mitarbeit zunächst für die Dauer von einem Jahr eingesegnet.
Je nach persönlichen Möglichkeiten, Begabungen und Interessen setzen sie sich in den folgenden Bereichen ein:
Gottesdienst, Kinderprogramm „JonaClub", Service, Veranstaltung, Seelsorge, Gästebetreuung, Walhilfe, Marketing und Fundraising, Kommunikation.

Hauptverantwortlich für die „unglaubliche Kirche" im Expowal ist Pastor Mathias Kürschner

MATHIAS KÜRSCHNER
Leitender Pastor im Expowal

Verheiratet, Vater von vier sehr lebendigen Kindern, ist evangelischer Geistlicher und Theologe. Bevor er vom Wal verschluckt wurde, war er als Gemeindepfarrer und Hochschulseelsorger im Großraum Berlin-Potsdam tätig, wo er darüber hinaus auch als Vortragsredner, Kommunikationsberater und Autor tätig war.

In seiner Freizeit liebt er Skandinavien und die britische Lebensart, spielt Tennis, als ob es kein Morgen gäbe und hat aufgrund seiner Freude an schönen Autos vermutlich ein wenig zu viel Benzin im Blut.

 

 

Darüberhinaus engagieren sich z.Zt. ca. 30 Ehrenamtliche im Expowal.
Unter anderen arbeitet mit:

KERSTIN LINDHORST

Kerstin ist von der ersten Stunde an dabei. Heute kennen sie viele als Moderatorin der Gottesdienste.

ANDREAS

Andreas ist von Anfang an dabei. Heute trifft man ihn meist hinter der Theke an der Kaffeemaschine und es ist zu sehen, wie er sich über jeden Gast freut.

ANNETT PROMINSKI

Annett verantwortet den Bereich Service. Ihr haben wir es unter anderen zu verdanken, dass es um die Gottesdienste herum leckeres Essen und Trinken im Expowal gibt.

PETER ROSSMEYER

Als Projetktkoordinator und Veranstaltungsmanager hat Peter viele Fäden in der Hand. Einige Gäste wissen, dass er aber auch sehr gut Haare schneiden kann ;-)

ANTJE HEINECKE

Antje arbeitet im Ministerium Service und lebt das auch genau so. Auch ausserhalb unserer Gottesdienstzeiten ist sie oft im Expowal aznutreffen und kümmert sich.

Antje: Es macht mir viel Freude, zur Gemeinschaft des Expowals zu gehören. Viele gemeinsame Erlebnisse, die mein Leben reich beschenkt haben, z.B. unsere Freizeiten auf der Insel Langeoog oder unsere unvergessliche Reise nach Amerika. Ich habe hier viele echte Freundinnen und Freunde gefunden. Es ist schön, die Gottesdienstbesucher so erfüllt und glücklich zu sehen. Hier ist ein Ort, wo jeder so angenommen wird, wie er ist. Ein weiter Raum, der die Herzen mit öffnet.

Heinz Dismer

Stärkt das Serviceteam

Was auch immer anfällt, Heinz ist bereit!

CONNY
"Entwicklungsbegleiterin"

Im Expowal macht sie mit, weil sie begeistert davon ist, wie Menschen hier die christliche Botschaft erfahren können. Im Kinderteam befindet sie sich unter anderem wegen der Vielseitigkeit der dort wahrzunehmenden Aufgaben. Meistens hat sie einen lockeren Spruch oder ein fröhliches Lied auf den Lippen und sie unterstützt auch gern die Walabende mit ihrem Gesang. Ansonsten hält ich es mit Luthers Spruch: "Wer singt, betet doppelt.", denn große Reden schwingen, ist nicht ihre Sache.

USCHI DISMER

Mitarbeiterin im Bereich Service

Das leibliche Wohl der Gäste liegt Uschi am Herzen. Beim gemeinsamen Essen und Trinken lässt sich auch gut miteinander reden und Gemeinschaft erleben.

JUDITH MASEMANN

Gleich im Eingangsbereich wird man auf den von Judith immer neu bestückten Medienstand aufmerksam, stöbern lohnt sich also und bereitet Freude.

Klaus Dieter Klöfkorn

Service-Team

Für alles was anfällt ist Klaus immer der richtige Ansprechpartner. Er fühlt sich wohl, wenn es den Gästen und den Mitarbeitern gut geht.

JEANETTE MAHLINA

Mitarbeiterin im Bereich Gästebetreuung.

Wenn Sie in den Wal kommen und gleich an der Tür fröhlich begrüßt werden, stehen Sie vielleicht gerade Jeanette gegenüber :-)

KATHRIN HILLER

Man findet Kathrin auf der Bühne, an der Tür zur Begrüßung der Gäste und oft auch einfach nur mitten zwischen den Gästen.